DE | EN

Caching

Caching

Was ist Caching, und wie wird es angewendet?

Caching ist die benutzernahe Speicherung von Daten für einen schnellen, späteren Abruf.

 

Browser-Cache

Die wohl bekannteste Form von Caching geschieht in Ihrem Browser. Der sogenannte Browser-Cache beinhaltet Daten von früher besuchten Internetseiten, welche bei einem späteren Seitenaufruf nicht nochmal vom Server abgerufen werden müssen sondern bereits lokal vorliegen.

Server-Cache

Eine weitere Form ist ein Caching auf Seiten ausliefernder Server: Anstatt, dass eine Datenbankanfrage beispielsweise nochmal gerechnet werden muss, kann ein bestehendes Resultat aus dem Cache an den Besucher ausgeliefert werden.

Cache-Box

Eine kombinierte Variante steht bei uns ebenfalls im Einsatz: In einem Netzwerk mit verschiedenen Firmen-Filialen wäre derselbe Videodownload eine unnötig Netzwerkbelastung. Unsere Lösung ist, dass Benutzer an einem Filialstandort ihr Videomaterial an einer lokalen Cachebox abfragen. Ist dies vorhanden, so wird es ausgeliefert. Falls nicht, wird es erst vom Hauptserver angefragt. Diese Zwischenspeicherung auf der Cachebox bedeutet, dass jede Datei nur einmal zwischen Hauptserver und Filial-Cachebox transferiert wird, egal, wieviele Benutzer diese Datei anfragen.

 

 

 

Warum Caching?

Caching bedeutet vor allem eine Schonung von Ressourcen. Nämlich der CPU, des Arbeitsspeichers und des Netzwerks selbst. Jede Art von Daten kann ge'cached werden. Ganze Homepages, Datenbank- und Medienanfragen sind möglich. In unserem Falle sind dies vor allem Terabytes an Videomaterial, welche tagtäglich an unsere Kunden als Webstreams ausgeliefert werden.

 

Was, wenn der Cache voll ist?

Cached Daten befinden sich entweder nur für einen vorgegebenen Zeitraum im Cache oder solange bis der zugewiesene Speicherplatz für diese Daten voll ist. Geschieht dies, so werden die am längsten nicht angefragten Daten durch neue Daten überschrieben.

 

Peer-to-Peer

Falls viele Empfänger im gleichen Netzwerk einen Stream empfangen möchten, kann zur Netzwerk-Entlastung die Peer-to-Peer Technologie eingesetzt werden. Mit «Hive-for-simplex» bieten wir eine Lösung auf aktuellstem Stand der Technik in benutzerfreundlichem Umfeld.

Wie funktioniert Peer-to-Peer?

 

Multicast

Um den Streaming-Server zu entlasten, sendet man ein Signal nur einmal, welches aber von mehreren Empfängern abgegriffen werden kann (wie z.B. Radio), ohne dass sich die Datenübertragungsrate beim Sender um die Anzahl Empfänger multipliziert. Dieses Verfahren nennt man Multicast. Die simplex Platform ist auch für dieses Verfahren eingerichtet. 

Wie funktioniert Multicast?

Webcast

Webcasts sind ein innovatives Kommunikationsmittel, um interne und externe Ziele mit Video und Präsentation zu beliefern. Simplex Pro ist das Produktions-Studio der simplex Platform, um professionelle Webcasts als on-demand oder live Version mit wenigen Klicks zu starten und an das gewünschte Zielpublikum auszustrahlen

Wie funktioniert Webcast?

 

 


Sie konnten nicht finden wonach Sie gesucht haben? Kontaktieren Sie uns.

Unser Team ist von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr für Sie da. Per E-mail erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

In dringenden Fällen ausserhalb der Bürozeiten wenden Sie sich an den kostenpflichtigen Support:
+41 44 580 97 16

Support per Mail

Support anrufen

Weitere Support-Artikel

Peer-to-Peer (P2P)
01.03.2017


Multicasting
01.03.2017


xtendx kontaktieren

Unser Team ist von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr für Sie da. Per E-mail erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

In dringenden Fällen ausserhalb der Bürozeiten wenden Sie sich an den kostenpflichtigen Support:
+41 44 580 97 16

Ihre Nachricht wurde erfolgreich übermittelt. Vielen Dank!

Ihre Nachricht konnte nicht übermittelt werden. Sind alle mit * markierten Felder ausgefüllt?